Neues  

    • Führung über den 30-jährigen Krieg

      Der 30-jährige Krieg brach von 400 Jahren aus. Zur Erinerung an die verheerende Zeit führt Museumsleiterin Andrea Kugler am Sonntag, den 22. April um 14.30 Uhr durch die Ausstellung. Für die Teilnahme wird der reguläre Eintritt zzgl. 1,50 Euro Führungs-gebühr erhoben. Keine Anmeldung erforderlich.

    • Bierbrauen&Trinken

      Hier gelangen Sie zur interaktiven Wirtshauskarte. Historische Wirtshäuser und Brauerein in der Geschichte Nördlingens  

    • Lapidarium

      Im Reihl-Haus zeigen Steindenkmäler wie z.B. der römische Weihestein Nördlinger Geschichte.  Besichtigung im Rahmen einer Stadtführung. Buchung Tourist-Info Tel. 09081/84-216.

   

Suche  

   

Aktuell sind 652 Gäste und keine Mitglieder online

2016: Bier

Von Nördlingens Brauereien und Wirtshäusern

500 Jahre ist es 2016 her, dass das bayerische Reinheitsgebot erlassen wurde. Aus diesem Anlass blickte das Stadtmuseum auf die lange Geschichte des Bieres und der Gasthäuser in Nördlingen.

Schon keltische und römische Funde aus dem Stadtgebiet weisen auf den Konsum von Gerstenbier hin. Auch der Stadtteil “Hopfengarten” liefert einen Hinweis auf den Anbau einer der Grundzutaten für Bier in Nördlingen. Mit dem Ungeld, das König Ludwig 1327 auf Wein und Bier erheben lässt, um damit eine neue Stadtmauer zu bauen, erscheint der Bierkonsum als Wachstumsmotor.

Im Stadtmuseum bildete das Bräuhaus des Spitals von 1534 das Portal in eine Ausstellung, in der vergangene Brau- und Wirtshauskultur Nördlingens mit zahlreichen privaten Leihgaben fotografisch und filmisch lebendig wurde.

Auf der interaktiven Karte können sie die "Wirtschaftsentwicklung" der Stadt nachverfolgen.